Sie sind hier:  LAM-Verein > Unsere Geschichte 

Unsere Geschichte

Im Oktober 2002 schlossen sich auf Initiative von Susanne Geiling zwölf LAM-Patientinnen aus ganz Deutschland zur LAM Selbsthilfegruppe zusammen. Im Februar 2003 fand das erste bundesweite Patiententreffen in Leipzig statt. Weitere Jahrestagungen im Frühjahr 2004 und 2005 folgten und stärkten den Zusammenhalt zwischen den Patientinnen.

Ende 2005 erfolgte dann die Gründung des eigenständigen Vereins in Leipzig.

Seit dem Jahr 2006 ist der LAM Selbsthilfe Deutschland e.V. als eingetragener und gemeinnütziger Verein tätig. Der LAM Selbsthilfe Deutschland e.V. setzt sich für die Erhaltung und Verbesserung von Gesundheit, Gesundheitsaussichten und Lebensqualität von Menschen mit der Erkrankung Lymphangioleiomyomatose (LAM) ein.

Durch intensive Öffentlichkeitsarbeit ist es gelungen, bis heute, mit mehr als 150 deutschsprachigen Patientinnen Kontakt aufzunehmen und sie in das Selbsthilfe-Netzwerk einzubinden (Stand Januar 2012).

Zahlreiche Patientinnen und Angehörige aus allen Regionen Deutschlands sind bereits Mitglied und unterstützen die Arbeit des LAM Selbsthilfe Deutschland e.V.

Der LAM Selbsthilfe Deutschland e.V. ist beim Finanzamt Leipzig I (Bescheid vom 08.07.2010) als gemeinnützig anerkannt und berechtigt steuerabzugsfähige Zuwendungsbescheinigungen auszustellen.

Login für Benutzer

Suchen & Finden

Copyright: LAM Selbsthilfe Deutschland e.V., 2007.